Über die Idee

Kurzbeschreibung

Die Lebensmittelsuche zeigt enthaltene Allergene eines Lebensmittels an und schlägt allergenfreie Alternativen vor. Mit einem Benutzerkonto können die Ergebnisse an die eigenen Präferenzen und Bedürfnisse angepasst werden.

Video

Speisekammer die Lebensmittelsuche erklärt....

Wie funktioniert die Idee konkret?

Der Benutzer erhält nach Eingabe (Endziel: Scan) eines Lebensmittels die Angaben, welche Allergene darin enthalten sind. Verfügt der Benutzer über ein Benutzerkonto und hat in den Einstellungen Allergien oder Präferenzen angegeben, erhält er auch eine Meldung, ob er dieses Produkt essen kann. Wenn nicht, erhält er, sofern verfügbar, passende, allergenfreie Ersatzprodukte als Vorschlag.

Sucht ein Benutzer z.B. nach Mehl, erhält er verschiedene Typen von Mehl als Suchergebnis - auch Haushaltsmehl Typ 405. Ist in seinen Kontoeinstellungen Gluten als unverträglich markiert, werden als Alternative zum Haushaltsmehl Typ 405 Beispielsweise Reismehl oder Maismehl angezeigt.

Was kostet mich das?

Bisher sind noch keine konkreten Preise kalkuliert. Es gibt Überlegungen für Premium-Accounts mit erweiterter Funktionalität.
Eine weitere Idee ist Sponsoring oder Werbeanzeigen, die thematisch zu den Suchergebnissen passen um den Service kostenlos anbieten zu können

Wer steckt hinter der Idee und warum?

Die Idee entsprang einer Ernährungsumstellung und der damit verbundenen Herausforderung: Was kann ich noch essen, was muss ich vermeiden? Womit kann ich wichtige wegfallende Produkte ersetzen bis hin zu : Ich will das eigentlich nicht mehr essen, wie kann ich bestimmte Inhaltsstoffe (z.B. Gluten oder Laktose) vermeiden. Diese Erfahrungen und das angesammelte Wissen soll vor allem für Allergiker, Heilpraktiker, Hobbyköche sowie allen ernährungsbewussten Interessierten in einer bequemen Form als Hilfe dienen.

Die Suche bietet Erleichterung für Allergiker und Menschen, die sich bewusst ernähren möchten. Die Speisekammer gibt nicht nur enthaltene Allergene aus, sondern liefert auch mögliche Ersatzprodukte und passende allergenfreie Varianten.

Was bringt die Idee?

Wir erwarten uns für die Nutzer eine große Zeitersparnis bei der Suche nach den passenden Produktalternativen und Hilfe bei einer Ernährungsumstellung, nicht nur in der Anfangsphase. Außerdem wird Ernährung transparenter und durch einen ggf. eintretenden HALO-Effekt auch bewusster.

Hoffentlich: Mehr Transparenz und Qualität für Allergiker und Ernährungsbewusste bei der Lebensmittelsuche.

Warum funktionierts noch nicht? Risiken & Herausforderungen

Eine große Herausforderung ist die Erfassung und Bereitstellung aller Lebensmitteldaten in einer strukturierten und durchsuchbaren Form. Weiter wird es schwierig zeitnah neue Produkte in die Datenbank zu bekommen.

Für diesen Fall wäre eine Funktionserweiterung denkbar, bei dem die Benutzer neue Produkte (evtl. auch mit der App gescannte) bei der Speisekammer einreichen können und diese dann nach einer Prüfung in den Datenbestand integriert werden.

Wer soll das benutzen? Wer braucht das?

Wir gehen davon aus, in unserem Interssentenkreis Personen zu finden, die einen Lebensstil pflegen, der von Gesundheitsbewusstsein und -vorsorge sowie der Ausrichtung nach Prinzipien der Nachhaltigkeit geprägt ist (sog. LOHAS). Ebenso auch Anhänger der SlowFood­Bewegung, LowCarb und Paleo Ernährung.

Da wir es jedoch nicht genau wissen, wäre es toll wenn Ihr uns sagt, ob Ihr unsere Idee brauchbar für euch ist und warum.

Auszeichnungen

Finalist bei Gründen Live 2015

Gründen Live Alumni 2015

Wir, bzw. die Idee der Speisekammer, haben es beim Gründerwettbewerb Gründen Live 2015 aus dem Stand bis ins Finale unter die Top 30 Ideen geschafft. Wir bedanken uns bei allen die uns mit Ihrer Stimme unterstützt haben für: 647 Stimmen und 54 Kommentare. Leider hat es trotz allem nicht zu einer Platzierung mit professioneller Unterstützung durch die Coaches gereicht...

Mit eurer Hilfe und Unterstützung werden wir es jedoch auch ohne Gründungschoachings schaffen!